Skip Navigation Links  

[Häufige Fragen]


Häufig gestellte Fragen      





WAS MÜSSEN AUSLAENDER DIE IN DER TÜRKEI ARBEITEN MÖCHTEN TUN?


Die Auslaender die in der Türkei lange Zeit wohnen möchten oder zwecks Arbeit kommen möchten müssen sich an die Auslandsvertretungen wenden und Visa gemaess ihren Zwecken holen. Die jenigen die zwecks Arbeiten Visa beantragen, müssen eine Ausfertigung des Arbeitserlaubnisses waehrend des Antrags vorlegen.

Die Bescheinigung die den Aufenthalt der Auslaender in der Türkei ermöglicht nennt man “Yabancılara Mahsus İkamet Tezkeresi” (Aufenthaltsgenehmigung für Auslaender). Diese Bescheinigung wird von der Abteilung für Auslaender der Polizeipraesidien ausgestellt. Über diese Bescheinigung kann man vom Polizeipraesidium des jeweiligen Regierungsbezirkes detaillierte Informationen einholen.

Anschrift des Zentrums:

İçişleri Bakanlığı Emniyet Genel Müdürlüğü Yabancılar Daire Başkanlığı
İlkadım Caddesi No: 89 Dikmen-ANKARA

Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisbüro: +90.312.412 32 32
Amt für Visa Tel: +90.312.412 32 36

www.egm.gov.tr


WAS MUSS MAN TUN UM SICH IN DER TÜRKEI NIEDERLASSEN ZU KÖNNEN?


Auslaender die in die Türkei kommen wollen um sich niederzulassen müssen bevor sie in unser Land kommen sich an die Auslandsvertretungen wenden um gemaess Gesetz 2510 für Besiedlung die Formalitaeten zu erledigen und ihren Wunsch auf Niederlassung in der Türkei mitteilen und zu diesem Zweck Visa beantragen.

Der Antrag wird von der Auslandsvertretung zum Zentrum weitergeleitet.

Der Antrag wird im Zentrum bewertet und das Resultat zur Weiterleitung an den Antragsteller der Auslandsvertretung mitgeteilt.

Es ist nicht möglich ausserhalb des Gesetzes 2510 einen Visa zu erteilen.

Auslaender die laenger wohnen möchten als es im Visabefreiungsabkommen ermöglicht wurde, müssen von den Auslandsvertretungen Visa holen.

Die Verlaengerung des Aufenthaltserlaubnisses der Auslaender in der Türkei liegt in der Zustaendigkeit der Nationalen Aemter.

Antragsanschrift:

İçişleri Bakanlığı Emniyet Genel Müdürlüğü Yabancılar Daire Başkanlığı
İlkadım Caddesi No: 89 Dikmen-ANKARA

Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisbüro: +90.312.468 56 00 / 3232
Amt für Visa Tel: +90.312.412 32 43

www.egm.gov.tr


WAS MÜSSEN AUSLAENDER TUN UM IN DER TÜRKEI GRUNDBESITZ ERWERBEN ZU KÖNNEN?


-Auslaender die natürliche Personen sind können gemaess Artikel 16 des Grundgesetzes und gemaess Artikel 35 des Grundbuchgesetzes 2644 im Rahmen der Bedingungen der Gegenseitigkeit in der Türkei Grundbesitz erwerben. Nach den Bedingungen der Gegenseitigkeit müssen die türkischen Staatsbürger in dem Land des Auslaenders auch das Recht haben Grundbesitz zu erwerben, damit auch der Auslaender in der Türkei Grundbesitz erwerben haben. Wenn der Erwerb des Grundbesitzes in dem Land des Auslaenders einigen Bedingungen und Einschraenkungen unterworfen ist, gelten die gleichen Bedingungen und Einschraenkungen auch für den Auslander in der Türkei.

- Gemaess Artikeln 35, 36 des Grundbuchgesetzes 2644 und Artikel 87 des Landgesetzes 442 können Auslaender innerhalb der Grenzen der Dörfer durch Kauf keinen Grundbesitz erwerben. Aus diesem Grund muss der Grundbesitz sich innerhalb der Grenzen der Stadtverwaltung befinden. Ausserdem können sie gemaess Gesetz 2565 ausserhalb von verbotenen Militaerzonen und Sicherheitszonen Grundbesitz erwerben. Man kann sich an das Grundbuchamtsdirektion des Bezirkes persönlich oder mit einer Vollmacht wenden in dem sich der Grundbesitz befindet und die nötigen Formalitaeten erledigen.

- Auslaendische juritische Personen (Unternehmungen) können in der Regel in der Türkei keinen Grundbesitz erwerben. Aber sie können im Rahmen der Gesetzesartikeln des Gesetzes 6224 zur Förderung des Fremdkapitals Grundbesitz erwerben um ihre Grundüngszwecke zu verwirklichen.

Detaillierte Infomation hierüber können sie beim Generaldirektorat für Grundbuch- und Katasteramt einholen.

Antragsanschrift:

Başbakanlık Tapu ve Kadastro Genel Müdürlüğü
Yabancı İşler Dairesi Başkanlığı Dikmenyolu-ANKARA

Tel: +90.312.417 12 60
Faks: +90.312.417 03 60

www.tapu.gov.tr
webmaster@tapu.gov.tr

Dışişleri Bakanlığı Vize Dairesi Başkanlığı
Balgat-Ankara
Tel: +90.312.212 51 25 / 3111


IST ES EINE VERNÜFTIGE ENTSCHEIDUNG IM TÜRKISCHEN TOURISMUSSEKTOR ZU INVESTIEREN?


Sicherlich ja. Besonders die Massnahmen zur Besserung der Investitionen in den letzten Jahren haben allgemein in allen Sektoren in der Türkei die Investition für die auslaendischen Investoren attraktiv gemacht. Auslandsinvestitionen in allen Bereichen der Wirtschaft und besonders Portefeuilleinvestitionen erhöhen sich staendig. Aber der türkische Tourismussektor bietet den auslaendischen Investoren mehr Möglichkeiten und Gelegenheiten. Tourismus ist der wettbewerbsfaehigste Produkt der Türkei. Obwohl es in allen Sektoren der Türkei sehr positive Entwicklungen gibt ist dies im Tourismussektor sehr auffallend. Der türkische Tourismussektor entwickelt sich viel schneller und gesünder als der Welttourismusmarkt. In den Berichten der Welttourismusorganisation wird betont, dass sie ihre Entwicklung auch in den kommenden Jahren noch viel mehr erhöhen wird.

Der Türkische Tourismussektor ist für auslaendische Investoren ein sehr kluger und gewinnbringender Invesitionsbereich. Nicht nur im Massentourismus sondern auch in anderen alternativen Tourismusarten hat die Türkei einen unvergleichlichen Potential. Die vorwiegenden Ziele der Regierung ist es, die Tourismusaktivitaeten im ganzen Land auf das ganze Jahr auszudehnen und mit umweltbewussten und fortführbaren Tourismuspolitiken Tourismus zu vervielfaeltigen. Mit den geplanten und ausgeführten Thermal- und Gesundheitstourismuszentren, Wintersport- und Skizentren, Kongress- Golf- und Unterhaltungszentren und Möglichkeiten wie Almen- Natur und Kulturtourismus werden die Tourismusaktivitaeten in der Türkei sehr schnell vervielfaeltigt und überall im Land auf zwölf Monate des Jahres ausgedehnt.

Bis jetzt wurden für verschiedene Tourismusaktivitaeten 155 Orte die reichen Potential haben im Rahmen des Tourismusförderungsgesetzes vom Ministerium für Kultur und Tourismus für Tourismuszentren erklaert worden.

Tourismusförderungsgesetz trat 1982 in Kraft damit der Tourismussektor sich entwickeln kann. Es wurden grosszügige Förderungen wie Grundstückszuteilung, Steuervergünstigung, attraktive Kreditregelungen verschafft.

Für die alternativen Tourismusinvestitionsbereiche, Tourismusbereiche und Zentren, Kultur und Tourismusschutz und Entwicklungsregionen in der Türkei und für die Förderungen, Möglichkeiten und Vergünstigungen für einheimische und auslaendische Fremdinvestitioenen im Tourismussektor können Sie sich beim Generaldirektorat für Investitionen und Verwaltungen des Ministeriums für Kultur und Tourismus detaillierte Auskünfte einholen.

Antragsanschrift:

Kültür ve Turizm Bakanlığı
Yatırım ve İşletmeler Genel Müdürlüğü,
İsmet İnönü Bulvarı, No: 5 Emek /ANKARA
Tel : +90 312 212 83 85
Fax: +90 312 212 83 97

yatirimlar@turizm.gov.tr
www.kultur.gov.tr