Skip Navigation Links
 

[Bildende Künste] [Theaterkünste]


TÜRKISCHES THEATER       


Skip Navigation Links.
Collapse Kunst und Kultur  - Bildende KünsteKunst und Kultur - Bildende Künste
Expand Bildende KünsteBildende Künste
Expand TheaterkünsteTheaterkünste
Expand Phonetische KünstePhonetische Künste

Das Türkischen Theater wurde auf eine Schauspieltradition die östliche wie westliche Einflüsse beinhaltet.
Die Tradition des Geschichtenerzaehlens seit der Zeit der Türken in Zentralasien vereinigte sich mit der islamischen Kultur und so entstand die “Geschichtenerzaehlung” und nahm seinen letzten Form im 16.Jahrhundert. Zwischen dem italienischen Volkstheater "Commedia Dell'arte" der Renaissance und der traditionellen Türkischen Theater dessen sich am meisten entwickelte Art Volksschauspiel ist, besteht aus der Vereinigung von Karagöz, Marionetten und Geschichtenerzaehlen, gibt es viele Aehnlichkeiten. Es hat seine Goldene Zeit Ende des 19.Jahrhunderts und Anfang des 20.Jahrhundert erlebt. Das Volkschauspiel hat mit dem westlichen Theater waehrend der Verwestlichung der Tanzimat-Periode die 1839 begann lange Zeit rivalisiert.
Das türkische Volk wurde mit dem westlichen Theatermodell durch die Theateraufführungen der Minderheiten bekannt gemacht. Der osmanische Hof besuchte die Aufführungen der auslaendischen Gruppen und akzeptierte das westlichen Theater eher als das Volk. Die Übertragung des westlichen Theaters in die türkische Kultur erfolgte waehrend der Tanzimat-Periode. Die Einführung des westlichen Theaters in die osmansiche Gesellschaft die sich aufgrund der Prinzipien des Tanzimat-Erlasses vom 1839 sich nach dem Westen gerichtet hatte einerseits auf das traditionelle türkische Theater positive Einflüssse, aber auf der anderen Seite hinderte es dessen Entwicklung. Waehrend dieser Periode haben auch türkische Autoren Spiele geschrieben und so wurde eine Dramatradition begonnen auch wenn es der Westen gegenüber ziemlich verspaetete. Es wurde neue Theatergebaeuden gebaut. Die Gruppen haben in diesen Theatern regelmaessig Spiele aufgeführt.

Die Entwicklung des modernen Türkischen Theaters kann man in zwei Phasen untersuchen. Diese ist die Zeit zwischen dem Erlass des Tanzimats und der Gründung der Türkei (1839-1923) und die Zeit ab der Grindung der Republik bis zum heutigen Zeitpunkt.

Die Periode zwischen 1839 – 1923: Der erste wichtige Schritt im Bereich des zeitgemaessen Türkischen Theaters war der Bau des Gedikpaşa Theaters im Jahre 1860. Güllü Agop, der dieses Theater 1861 mietete gründete bildete 1868 eine Gruppe namens Osmanlı Tiyatrosu. Er widmete sich den türksichen Autoren und Türkischen Schauspielen. In der Gruppe von Güllü Agop wurden armenische wie auch türkisch-moslemische Schauspieler ausgebildet. Der berühmtester dieser Schauspieler ist Ahmet Fehim. Mit Tanzimat ging man zum geschriebenen Theaterstück über und neben Übersetzungen der auslaendischen Autoren fingen türkische Autoren an Drehbücher zu schreiben. In dieser Phase wurde die Komödie “Şair Evlenmesi” von Şinası, die einen Akt hatte, zum Wendepunkt des Türkischen Theaters. In dieser Phase wurde im Osmanlı Tiyatrosu die Werke der berühmten Dichter und Autoren wie Namık Kemal, Ahmed Mithat Efendi, Abdülhak Hamid, Recaizade Mahmut Ekrem und die Meisterübertragunge von Moliere durch Ahmet Vefik Paşa, die Übersetzungen der berühmten französischen Melodramen, Komödien und Vodville, die Kabarett, musikalischen Schauspielen und Operetten aufgeführt. In vielen Stadtteilen von İstanbul, in Çırağan, Yıldız und Dolmabahçe Palaesten, in Staedten wie İzmir, Adana und Ankara wurden Theatergebaeuden gebaut und Theatergruppen gegründet.

In den Jahren hatten die Künstler des Volkstheaters eine neue Theaterart entwickelt die Tuluat (Schmierentheater) genannt wurde. Tuluat vereinigt die Themen und Figuren des westlichen Theaters mit den Figuren und Darstellungsform des traditionellen Theaters und stützt sich auf Improvisation und war eine Art Volksschauspiel auf der Bühne. Diese Art trat unter der Führung des Meisters des Volkschauspiels Kavuklu Hamdi im Jahre 1875 hervor und wurde bis zu den ersten Jahre der Republik am Leben erhalten. Zusammen mit der untrennbaren Element des Kabaretts war es eine der wichtigsten Aufführungen von Direklerarası die im Stadtteil Şehzadebaşı von İstanbul im den Ramandanmonaten die vorgeführt wurden.
Zur Ausbildung der Türkischen Darsteller wurde 1914 Darülbedayi gegründet damit ein Konservatorium und eine Bühne, die von der lokalen Führung finanziell unterstüzt wird, entstehen kann. Die erste türkische-moslemische Darstellerin war Afife Jale und betrat die Bühne zum erstenmal 1920 in Darülbedayi.
Die türkische Dramakunst begann mit dem originellen Türkischen Theaterstück des Autors İbrahim Şinasi mit dem Werk Şair Evlenmesi (1860). Diesem Werk folgten romantische und patriotische Schauspiele. Der berühmteste dieser Werke war “Vatan Yahut Silistre” von Namık Kemal.

Die Republik Periode: Der erste grosse Beitrag für das Theater es in eine zeitgemaessen Kunst in der Türkei zu verwandeln kam von dem Theater- und Kinoschauspieler Muhsin Ertuğrul. 1927 übernahm Ertuğrul die Führung von Darülbedayi und ermutigte einheimische Schriftsteller dem Publikum zeitgemaesse übersetzte Spiele zu praesentieren und diese aufzuführen und was Schauspielern und Dekor angeht den aktuellen Verstaendnis sesshaft zu machen und bildete Frauen und Maenner als Schauspieler aus und legte somit die Grundsteine des Türkischen Theaters. 1931 wurde Darülbedayi der Stadtverwaltung İstanbul übertragen und erhielt 1934 den Namen “İstanbul Şehir Tiyatrosu”. Das erste Kindertheater der Türkei wurde wieder von Muhsin Ertuğrul 1935 beim der İstanbul Şehir Tiyatrosu gegründet.
Ankara Devlet Konservatuvarı (Ankara Staatskonservatorium) hat grosse Dienste in der Ausbildung der Theaterschauspieler geleistet und wurde als eine Abteilung des Musik- und Aufführungsakademie geöffnet. 1941 wurde hier mit den ersten Absolventen eine Realisierungsbühne gebildet. Nach diesen Vorbereitungen wurde 1949 das Staatstheater amtlich gegründet. Das Staatstheater arbeitet seit 1970 als ein Generaldirektorat mit juristische Personlichkeit dem Ministerium für Kultur und Tourismus gebunden. Das Staatstheater erreicht das Publikum mit seinen Theaterdirektoraten in verschiedenen Regierungsbezirken .Das Staatstheater, das jedes Jahr ca.100 Aufführung auf die Bühne bringt hat 28 staendige Bühnen.


Privattheater


“Küçük Sahne” die von Muhsin Ertuğrul gegründet wurde, der 1951 das Staatstheater verliess, hat viele Künstler ausgebildet die dem Türkischen Theater lange Jahre gedient haben. Çığır Sahne, Cep Tiyatrosu, Muammer Karaca Tiyatrosu und İstanbul Opereti sind Theatergruppen die zu ihren Zeiten viel Interesse geweckt haben.
Die Privattheatern die bei der Entwicklung des Türkischen Theater immer grosse Rollen gespielt haben nahmen in der 1960 er Jahren an Anzahl zu. Die Privattheatergruppen die seit den 1960 und 70 er Jahren ihre Aktivitaeten fortsetzen sind unter anderem Kent Oyuncuları, Oraloğlu Tiyatrosu, Gülriz Sururi-Engin Cezzar Topluluğu, Ali Poyrazoğlu Tiyatrosu, Nejat Uygur Tiyatrosu, Levent Kırca-Oya Başar Tiyatrosu, Ankara Sanat Tiyatrosu, Dormen Tiyatrosu und Dostlar Tiyatrosu. Viele der Prıvattheatern die in den 1960-1970 er Jahren gegründet wurden hatten auch Kindertheater. Ausserdem wurden in diesen Jahren viele Privatkindertheater gegründet.
Ab Mitte der 1970 er Jahren wurden viele Theatern geschlossen und ein Teil der neu geöffneten Theater hatten kein Erfolg. Seit Mitte der 1980 er Jahren werden Privattheater in İstanbul wieder lebendig.
Hadi Çaman Yedi tepe Oyuncuları die 1982 in İstanbul ihre Bühnen geöffnet hat und Enis Fosforoğlu Tiyatrosu, Hodri Meydan Kültür Merkezi und Ferhan Şensoy Ortaoyuncular sind die Privattheatergruppen der letzten Jahre.


Theaterstückautorschaft


Türkische Theaterstückautorschaft hat sich angefangen von der Ausrufung der Republik bis zum heutigen Zeitpunkt der Gesellschaft gewidmet und sich kritisch-realistisch entwickelt. Die schmerzhaften Ereignisse der Übergangs von der osmanischen Gesellschaft in die moderne türkische Gesellschaft wurden angesprochen. Die erfolgsreichsten Werke dieser Übergangsphase waren Yaprak Dökümü (1930) von Reşat Nuri Güntekin und Köşebaşı (1984) von Ahmet Kutsi Tecer. Der Autor Cevat Fehmi Başkurt der sehr produktiv war hat seine gesellschaftskritische Annaeherung meistens im Rahmen der Komödie gesetzt.
Nach den 1950 er Jahren hat das türkische Theater viele neue Autoren gewonnen. Aziz Nesin und Haldun Taner haben die bekannten realistischen Dramaformen durchbrochen und neue Versuche unternommen. Aber eine starke und dynamische Autorengeneration hat sich nach 1960 entwickelt. In dieser Phase haben die Theaterstückautoren erfolgreiche Drehbücher geschrieben die den westlichen Stand eingeholt haben. Zu dieser Zeit hat Haldun Taner der Türkischen Theaterstückautorschaft was Wesen und Form betrifft eine Persönlichkeit erringen lassen. Er war der Schöpfer des politischen “Kabaretttheater” der schwerwiegend satirisch war und die Eigenschaften des Türkischen Theaters inne hatte und auch der Schöpfer des Schauspiels “Keşanlı Ali Destanı” der 1964 aufgeführt wurde und ein einheimisches episches Musical war. Zur der gleichen Periode haben Autoren wie Güngör Dilmen, Orhan Asena, Turan Oflazoğlu und Necati Cumalı Theaterstücke in Gedichtform geschrieben deren Themen aus der osmanischen Geschichte, aus dem Leben der Volkshelden und aus der Mythologie entnommen wurden.
In den 1980 er Jahren hat Theaterstückautorenschaft einen Stillstand in der Qualitaet und Quantitaet erlebt aber wurde durch die dynmische Kulturpolitik des Staates in den letzten Jahren wieder lebendig. Die Theaterstücke Turgut Özakman’s "Resimli Osmanlı Tarihi", Güngör Dilmen's "Ben Anadolu", Başar Sabuncu's Musical über das Leben von Edith Piaf' "Kaldırım Serçesi", Selim İleri's "Allahaısmarladık Cumhuriyet", Murathan Mungan's "Geyikler ve Lanetler", Turhan Selçuk's "Abdülcanbaz", Ferhan Şensoy's "Çok Tuhaf Soruşturma", Yılmaz Erdoğan's "Sen Hiç Ateşböceği Gördün mü?" und Yıldız Kenter’s “Oscar ve Pembe Meleği” sind einige der Theaterstücke die in den letzten Jahren eine rege Interesse auf sich gezogen haben.
In den 1970 er Jahren haben viele Gruppen schwerwiegen sich der politischen Theater gewidmet. Die bekanntesten Theaterstücke dieser Zeit sind Oktay Arayıcı's Asiye Nasıl Kurtulur? und die von Vasıf Öngören.

In den 1980 er Jahren wurde die Theaterstücke der Auten wie Murathan Mungan, Ülkü Ayvaz, Ferhan Şensoy und Mehmet Baydur aktuell.

Generaldirektorat der Staatstheater

İstiklal Caddesi, Çirmen Sokak, II.Evkaf Apt. Opera Ulus / ANKARA

Telefon : +90.312.310 42 30
www.devtiyatro.gov.tr
İstanbul Devlet Tiyatrosu
Atatürk Kültür Merkezi - 2. kat No: 514
İstanbul
Tel: +90.212 .292 39 00 / 111 Fax: +90.212. 293 73 22
Telefonnummer für Vorschlaege, Wünsche, Beschwerden:
+90.212 .293 61 61/ 5
www.istdt.gov.tr


İSTANBUL


İstanbul Devlet Tiyatrosu
Reservierung und Gesamtverkauf
+90.212.2923900 / 111
Büyük Sahne
+90.212.2452590
Taksim Sahnesi
+90.212.2496944
Aziz Nesin Sahnesi
+90.212.2452590
Şehir Tiyatroları
Harbiye Muhsin Ertuğrul Sahnesi
+90.212.2407720
Fatih Reşat Nuri Sahnesi
+90.212. 5265380
Üsküdar Musahipzade Celal Sahnesi
+90.216.3330397
Kadıköy Haldun Taner Sahnesi
+90.216.3490463
İstanbul Sanat Tiyatrosu
+90.284.235 14 19
Tiyatrokare
Abide-İ Hürriyet Caddesi, No: 227 - 229, Şişli, İstanbul
+90.212.2301618
+90.212.2312100
Msm Oyuncuları
Zühtü Paşa Mahallesi, Şefik Bey Sokak, No: 4, Fenerbahçe, İstanbul
+90.216.3305252
+90.216.3488072


Tiyatro Oyunevi


İstanbul Sanat Merkezi, Tarlabaşı Bulvarı, No: 120 - 122, Beyoğlu, İstanbul
+90.212.2516060
+90.212.2549696
Ortaoyuncular
İstiklal Caddesi, No: 140, Beyoğlu, İstanbul
+90.212.2511866
+90.212.2511865
Maya Sahnesi & Bilsak Tiyatro
İstiklal Cad., Halep Pasajı. Kat 2, Taksim
Tel: +90.212.2527452
Oyun Atölyesi
Dr. Esat Işık Cad., No: 15, Moda / Kadıköy
Reservierung: +90.216.4184649 Gişe:+90.216.3453939
Tiyatro Stüdyosu
Büyükdere Caddesi, İşbank Plaza, Levent, İstanbul
+90.212.4541555
Aksanat Tiyatrosu
İstiklal Caddesi, No: 16, Beyoğlu, İstanbul
+90.212.2523500
Kenterler
Halaskargazi Caddesi, No: 35, Harbiye, İstanbul
+90.212.2463589
+90.212.2473634
Bkm Oyuncuları
Beşiktaş Kültür Merkezi, Hasfırın Sokak, No: 75, Beşiktaş, İstanbul
+90.212.2601156
+90.212.2276463
5. Sokak Tiyatrosu
İstanbul Sanat Merkezi, Tarlabaşı Bulvarı, No: 120 - 122, Beyoğlu, İstanbul
+90.212.2549696
Dostlar Tiyatrosu
Muammer Karaca Tiyatrosu, Beyoğlu, İstanbul
+90.212.2523935
+90.212.2524456
Bakırköy Belediye Tiyatrosu
+90.212.6613895
+90.212.6611941
Semaver Kumpanya
Adres: Çevre Tiyatrosu, Arabacı Beyazıt Mah., Kuvayi Milliye Cad. Çevre Sokak. Kocamustafapaşa, İstanbul Tel: +90.212.585 59 35
Bizim Tiyatro
Tel: +90.216.3461906
Tiyatro Boğaziçi
Adresse: Bogazici Universitesi Mezunlar Dernegi, 6 Nolu Lojman, Bebek, Istanbul Tel: +90.212.287 02 32/121
Anatole Sokak Oyuncuları
Tel: +90.216.3439496
Oda Tiyatrosu
Adresse: Hit Medya, Sadri Alışık Sokak No:24 Beyoğlu, İstanbul Tel: +90.212. 252 75 73 - +90.212. 252 75 72
Hayal Sahnesi
Tel: +90.216. 345 73 51
Kumpanya Tiyatrosu
Tel: +90.212.235 54 57
Halk Sahnesi
Adres:İstiklal Cad. Balo Sk. 32/7 Beyoğlu-İstanbul
Tel: +90.212 244 78 89
Tiyatro İstanbul
Profilo Alışveriş Merkezi
Tel: +90.212 2163873 - 2164070
Tiyatro Pera
Sıraselviler Cad. No:70 Taksim


ANKARA


Ankara Devlet Tiyatrosu
Toplu Bilet Satışı
+90.312.3092414
Büyük Tiyatro
+90.312,3242210
Küçük Tiyatro
+90.312.3111169
Şinasi Sahnesi
+90.312.4671745
Yeni Sahne
+90.312.4313887
Altındağ Tiyatrosu
+90.312.3165902
Çan Tiyatrosu
Adnan Saygun Caddesi, 6/8, Sıhhiye, Ankara
+90.312.4318528
Ankara Sanat Tiyatrosu
Ihlamur Sokak, No: 6/B, Yenişehir, Ankara
+90.312.4177676
+90.312.4250256
Ekin Sanat Merkezi
Menekşe 1 Sokak, No: 8, Kızılay, Ankara
+90.312.4195656
Pembe Kurbağa Sahnesi
Büklüm Sok. 8 / 12 Kavaklıdere / Ankara
Tel: +90.312.418 02 98 - (312) 418 02 67
Değişim Atölyesi Oyuncları
Konur Sokak 5/5 Kızılay-Ankara
Tel:+90.312.418 48 15 - (312) 418 32 45


İzmir


İzmir Devlet Tiyatrosu
Konak Sahnesi
+90.232.4835035
Karşıyaka Ragıp Haykır Sahnesi
+90.232.3696487
Tiyatro Oyunevi
Tel: +90.232. 4258785


Bursa


Bursa Devlet Tiyatrosu
Ahmet Vefik Paşa Sahnesi
+90.224.2212944
Yıldırım Belediyesi Şehir Tiyatrosu
Adile Naşit Sahnesi, Yıldırım, Bursa
Tel: +90.224.3685120
Bursa Büyükşehir Belediyesi
Bkstv ( Bursa Kültür Sanat Ve Turizm Vakfı ) Tiyatrosu
Açıkhava Tiyatrosu Altı, Kültürpark / Bursa Tayyare Kültür Merkezi / Bursa
Tel: +90.224.2345025


Adana


Adana Devlet Tiyatrosu
Hacı Ömer Sabancı Kültür Merkezi Sahnesi
+90.322.3523355 / 103


Trabzon


Trabzon Devlet Tiyatrosu
Atapark Büyük Sahne
+90.462.2302195


Antalya


Antalya Devlet Tiyatrosu
Devlet Tiyatrosu Sahnesi
+90.242.2478428
Üçüncü Zil Tiyatro Topluluğu
Güllük Cad. 80/14 Antalya
+90.242.2482031


Van


Van Devlet Tiyatrosu
Kültür Merkezi Sahnesi
+90.432.2144106


Diyarbakır


Diyarbakır Devlet Tiyatrosu
Orhan Asena Sahnesi
+90.412.2287949


Konya


Konya Devlet Tiyatrosu
Devlet Tiyatrosu Sahnesi
+90.332. 3508013


Sivas


Sivas Devlet Tiyatrosu
Atatürk Kültür Merkezi Sahnesi
+90.346.2257994


Kocaeli


İzmit Şehir Tiyatrosu
+90.262.311 59 00
+90.262.31159 09
+90.262. 311 5910


Eskişehir


Atatürk Kültür Ve Sanat Merkezi Oda Tiyatrosu
Anadolu Üniversitesi Yunus Emre Kampüsü
Eintrittskarten und Reservierung : +90.222.335 05 80/1301
Bilgi İçin: +90.222.330 71 65

Tiyatro Anadolu
Adres: Atatürk Kültür ve Sanat Merkezi Tiyatro Salonu
Anadolu Üniversitesi Yunus Emre Kampüsü
Eintrittskarten und Reservierung: +90.222.3350580/1301
Auskunft: : +90.222.3307165