Skip Navigation Links
 

[Zivilisationen in Anatolien] [Die ersten Ansiedlungen in Anatolien]


ALACAHÖYÜK (Ruinenhügel)      


Skip Navigation Links.
Collapse Kunst und Kultur  - Zivilisationen in AnatolienKunst und Kultur - Zivilisationen in Anatolien
Die Türkei auf der Welterbeliste
Expand Die ersten Ansiedlungen in AnatolienDie ersten Ansiedlungen in Anatolien
Expand Antike ZivilisationenAntike Zivilisationen
Expand Türkische ZivilisationTürkische Zivilisation
Expand Die SeldschukenDie Seldschuken
Expand Das Osmanische ReichDas Osmanische Reich

Alacahöyük liegt 50km südwestlich vom Zentrum des Regierungsbezirks Çorum und besteht aus Luftziegelhäusern, die auf Steinfundamenten erbaut wurden. Man glaubt, dass die mit Erde bedeckten Dächer mit Holzsäulen gestützt wurden; die Häuser hatten mehrere Räume.

Die rot oder schwarz glasierten Töpfe und Schüssel waren handgefertigt, wobei Obstschalen und Krüge verbreitet waren.

In Alacahöyük wurden 13 Königsgräber aufgefunden, die offenbar bei Leichenwidmungen ein auffallend großes Reichtum ausgestrahlt heben. Man vermutet, dass diese Gräber den Oberhäupten angehören. Unter den Leichenwidmungen fällt die Gruppe auf, die aus Stier und Hirschscheiben besteht und versehentlich „Hethiter- Sonnenscheibe“ genannt wurde. Diese weisen sowohl Ringformen aus Silber und Bronze, Halbkreis- oder Rautenformen, -meist mit einfachen Käfigmustern, als auch in Innen- und Außenbereichen, eher komplizierte Tierskulpturen wie Stiere und Hirsche, auf. Diese Werke, die aus äußerst komplexen und fortgeschrittenen Guss-und Gravurtechniken bestehen, sind die besten Beispiele für die entwickelte Technologie, die das anatolische Volk in der zweiten Hälfte des Jahres 3000 v.Chr. erreicht hatte.

Außer diesen Werken, wurden in vielen Gräbern auch Hirsch- und Stierskulpturen gefunden. Die Frauenskulpturen aus Kupfer oder Silber und die goldenen Zwillingsidole, die in manchen Gräbern gefunden wurden, sind religiös thematisierte Leichenwidmungen. Das Zwillingsidol, das zwei Frauen Hand in Hand zeigt, stellt die Götterkönigin dar.