Skip Navigation Links  

[Tunceli]


TUNCELI      



Der Regierungsbezirk Tunceli befindet sich an dem oberen Abschnitt des Euphrat in Ostanatolien. Tunceli ist im Norden und Westen von den Munzur Bergen und dem Karasu Fluss, im Osten von den Bingöl Bergen und dem Peri Suyu (Feenwasser), im Süden von dem Keban Staudamm umgeben. Das Land des Regierungsbezirkes, der von natürlichen Grenzen umgeben ist, ist im Osten mit Bingöl und Elazığ, im Süden mit Elazığ, im Westen und Norden mit Erzincan benachbart. Das allgemeine Klima von Tunceli ist im Sommer warm und trocken und im Winter niederschlagsreich und kalt. Die Niederschläge bestehen allgemein im Herbst und Frühling aus Regenfällen und im Winter aus Schnee.

In der Tunceli Region haben viele Zivilisationen seit dem Altertum gelebt. Die Pertek Festung aus dem Mittelalter, die noch heute im guten Zustand ist und der Munzurtal Nationalpark sind sehenswerte Schönheiten.

Der Tumulus von Pulur (Sakyol); der sich innerhalb des Keban Staudamms im Süden des Kreises Çemişgezek des Regierungsbezirkes Tunceli befindet und in den Jahren 1968-1970 ausgegraben wurde, zeigt, dass die Gegend zur chalkolitischen Zeit (5500-3500 v. Chr.) besiedelt wurde. Bei den Ausgrabungen an dem Tumulus in Pulur wurden quadratförmige Häuser, Herde, Mörser, verschiedenen Mahlgeräte, Tierdarstellungen, Nadeln und Hacken aus Bronze und verschiedene Metallgegenstände gefunden.


DIE LANDKREISE


Die Landkreise von Tunceli sind Çemişgezek, Hozat, Mazgirt, Nazımiye, Ovacık, Pertek und Pülümür.

Çemişgezek


Çemişgezek befindet sich im Westen von Tunceli und ist 117 km vom Regierungsbezirk entfernt. Der Kreis liegt 953 m über dem Meeresspiegel. Da ein Teil der Elazığ-Çemişgezek Landstraße sich oberhalb des Kebanstaudammes befindet, wird der Transport mit Fähren durchgeführt.

Hozat


Der Kreis ist im Norden mit Ovacık, im Osten mit Kreiszentrum, im Süden mit Pertek und im Westen mit Çemişgezek umgeben. Der Kreis liegt 1520 m über dem Meeresspiegel. Das Zentrum des Kreises ist 96 km von Tunceli entfernt.

Mazgirt


Kreis Mazgirt ist 40 km vom Regierungsbezirk Tunceli und 100 km vom Regierungsbezirk Elazığ entfernt und befindet sich 10 km nördlich von der Tunceli-Elazığ Landstraße.

Nazımiye


Nazımiye, der früher Kızıl Kilise (Rote Kirche) hieß, ist der kleinste Kreis des Regierungsbezirkes. Er ist 36 km vom Regierungsbezirk entfernt und liegt 1550 m über dem Meeresspiegel.

Ovacık


Man nimmt an, dass Ovacık (Kleine Ebene), die im Norden von Tunceli liegt, ihren Namen von der 74 m² großen Ebene, die zwischen den Bergen liegt, bekommen hat. Wegen der Weite des Landes ist es der größte Kreis von Tunceli. Der Kreis ist 65 km vom Zentrum des Regierungsbezirkes entfernt und man erreicht ihn über die Landstraße, die sich entlang des Munzur Suyu (Fluss) durch den Munzur Nationalpark, der eine unvergleichbare Aussicht hat, zieht.

Pertek


Der Kreis Pertek befindet sich im Südteil des Zentrums des Regierungsbezirkes. Die Ost- und Südgrenze ist gänzlich vom Kebanstaudamm umgeben. Im Norden befindet sich das Kreiszentrum und im Westen der Kreis Çemişgezek.

Pülümür


Befindet sich im Nordosten des Zentrums von Tunceli. Der Kreis liegt 1650 m über dem Meeresspiegel. Man erreicht den Kreis Pülümür, der 65 km vom Zentrum des Regierungsbezirkes entfernt ist, über die Landstraße, die entlang des Pülümürtales und Pülümür Baches verläuft und zur gleichen Zeit auch die Verbindung zwischen Tunceli und dem Regierungsbezirk Erzincan herstellt.


TOURSTISCHE UND KULTURELLE SEHENSWÜRDIGKEITEN


Festungen


Die Festung; die sich unterhalb des Keban Staudamms befindet; wurde auf einem spitzen Felsen gebaut, der wie eine Insel aussieht. Die Festung stammt aus der Seldschukenzeit und wurde zur Zeit der Osmanen instand gesetzt.

Im Kreis Mazgirt gibt es die Ruinen von vielen Festungen aus der Urartuzeit. Diese sind die Malazgirt Festung, Dedebağ, Kaleköyü und Sağman Festung.


Moscheen und Grabmäler


Yelmaniye Moschee, Ulukale Moschee, Baysungur Moschee, Çelebi Ali Moschee, Sağman Moschee und die Hamidiye Hochschule für Theologie stammen aus der osmanischen Zeit und die Eltihatun Moschee stammt aus der Akkoyunluzeit.

Die Grabmäler Uzun Hasan und Eltihatun stammen ebenfalls aus der Akkoyunluzeit.


Höhlen


Die Höhlen im Kreis Çemişgezik stammen aus der Urartuzeit. Sie sind interessante Beispiele der Felsenarchitektur.


Hochebenen


Die Plateaus, die 25% des Tuncelilandes bilden, bieten in der Mitte und im Nordteil des Regierungsbezirkes ein Potential für Hochebenentourismus. Wegen des Pflanzenwuchses, der Umwelt, Aussicht, Transportstrecken und der Tatsache, dass sie in der Nähe der Tourismusquellen liegen, treten die Gemeinde Gözen, die im Kreiszentrum liegt, Sarıtaş-Gökçek- Karagöl- und Alacık Hochebenen; im Kreis Pülümür Sağlamtaş,-Karagöl- Yelekli- Dereboyu- Dağbek und Çakırkaya Hochebenen; im Kreis Ovacık Koyungölü- Burnak- Eğripınar- Paşadüzü- Gözeler und Mollaaliler Hochebenen in den Vordergrund.


Munzurtal Nationalpark



Der Munzurtal Nationalpark ist 8 km von Tunceli entfernt. Diese bergige Landschaft, die sich bis zu 3300 m im Norden anhebt, wird zum Großteil von den Mercan- und Munzur Kleinflusstälern aufgeteilt. Auf den Hochebenen, die 1600 m über dem Mercantal liegen, gibt es Gletscherseen; wenn man von den Bergen hinab zur Ovacık Ebene kommt, gibt es Wasserquellen und kleine Wasserfälle entlang des Tales. Sie sind interessante Landschaftsaussichten des Nationalparks.

Die Hügel und Abhänge des Nationalparks sind mit Eichenwäldern bedeckt. Auf dem Bodenland des Tales gibt es einen reichen Pflanzenwuchs aus Walnussbäumen, Schwarzerlen, schlichten Eschen, Ulmen, Platanen, Pappeln, Weiden und Sträuchern. Die steilen Abhänge sind kahl.

In Bezug auf den Pflanzenwuchs ist der Munzurtal Nationalpark sehr reich. Es sind 1518 Arten eingetragen. Davon sind 43 Arten für die Munzurberge und 227 Arten für die Türkei endemisch (typisch). Zu den endemischen Pflanzen der Munzur Berge, die es sonst nirgendwo gibt, gehören Glockenblumen, Erzincan Kirschen, Hypericum perforatum L, Gladiolen, Munzur Hahnenfuß, Sideritis, Munzurberg Thymian und Veilchen. 1.5 km unterhalb des Kreises Ovacık und der Munzur Wasserquellen, auf beiden Seiten des Munzur Kleinflusses gibt es die Trauerbirken die charakteristische Bäume der Gegend sind.

Man kann an den Orten, die von den Zuständigen gezeigt werden Campen, Picknicks veranstalten, Sportangeln, Wandern und Bergsteigen. Man kann auch Zelten. Da in der Gegend ein hartes Kontinentalklima herrscht, sind die besten Besuchszeiten des Nationalpark zwischen Juni und September.


Ausflugsorte


Munzur (Ovacık) Wasserquellen


Die Ovacık Wasserquellen sind 80 km von Zentrum von Tunceli und 17 km vom Zentrum des Kreises Ovacık entfernt. An den Ausläufern des Munzurberges gibt es auf einer Fläche von 200-300 m 40 kleine und große Quellen mit eiskaltem Wasser und weißem Schaum karstischen Ursprungs. Diese fließen die Abhänge hinab wie kleine Wasserfälle und bilden den Munzur Kleinfluss. Die karstigen Felsen, die Wasserquellen und der Munzur Kleinfluss bilden eine natürliche Umgebung dessen Aussicht sehr rar ist.

Halbori Wasserquellen


Die Halbori Wasserquellen befinden sich auf der Tunceli-Ovacık Landstraße 20 km vom Zentrum der Stadt entfernt, am Ufer des Munzur Kleinflusses in einem tiefen und felsigen Tal. Die Halbori Wasserquellen haben sehr kaltes Quellenwasser.

Zenginpınar (Zağge) Wasserfall und Ausflugsort


Der Zenginpınar Wasserfall befindet sich am Rande der Tunceli-Pülümür Landstraße von der Stadt Tunceli 40 km entfernt. Von den Abhängen des Tales fließt er mit einer sehr steilen Neigung mit starker Strömung unterhalb der Landstraße zum Pülümür Kleinfluss. Der Zenginpınar Wasserfall ist mit seinem reichen Pflanzenwuchs und der Tiefe des Tales sehr beeindruckend. Der Pülümür Kleinfluss und die dichten Wälder an den Anhängen, die dem Tal gegenüber liegen, die natürliche Umgebung und die Aussicht bereichern die Umgebung.

Dereova Wasserfall


Der Wasserfall ist auch unter dem Namen Gelin Pınarı (Brautquelle) bekannt. Er ist 46 km vom Stadtzentrum und 11 km vom Zentrum des Kreises Nazimiye entfernt und liegt im Dorf Dereova. Das Wasser fällt von 20 m Höhe aus drei Quellen hinab. Es fließt durch ein sehr tiefes Tal zu dem Bach, der ein Nebenfluss des Pülümür Kleinflusses ist. Der Wasserfall spendet seiner Umgebung Kühle und bietet im Sommer- als auch in den Wintermonaten beeindruckende und andersartige Eindrücke. Die Stalaktiten und Stalagmiten, die sich durch das Einfrieren des Wassers im Winter bilden, sind eine unvergleichliche Sehenswürdigkeit. Die Umgebung des Wasserfalls hat eine sehr steile Neigung und ist mit kleinstämmigen Eichenwäldern bedeckt.


Sportliche Aktivitäten


Rafting


Munzur, Pülümür und Peri Flüsse sind wegen ihre Durchlaufsmengen und Strömungsgeschwindigkeiten für Rafting sehr geeignete Gewässer.

Naturwanderung


Die Munzur Bergkette im Norden des Kreises Ovacık und die Eichenhügel im Süden des Kreises, die Karasu-Aras Berge und Bağırpaşa Berge sind mit ihren Höhen von 3292 m., die sich im Nordosten des Regierungsbezirkes befinden, für Hochtouristik und Naturwanderungssportarten und Skisport geeignet.

Hochtouristik



Mercan (Munzur) Berge


Die Berge sind 3370 m hoch. Die Beste Zeit für das Bergsteigen ist zwischen dem 15. Juni bis zum 30. August. Diese Gebirgskette ist die Verlängerung des nordanatolischen Mitteltaurusgebirges und der Südosttaurusberge, die sich zwischen den Regierungsbezirken Tunceli und Erzincan erheben. Diese Berge bestehen aus Kalksteinfelsen und haben eine unebene, zackige, spitze Topographie. Auf den Bergen befinden sich Seen und strichweise dauerhafter Schnee. Die Berge sind mit Bergwiesen bedeckt.

Um den Akbaba Gipfel der Mercanberge zu erreichen, muss man vom Norden von Ovacık den Mercanbach verfolgen. Für die Gipfelbesteigung wählt jeder Bergsteiger die Bergsteigrouten entsprechend seiner eigenen Technik.

Tunceli hat eine sehr reiche Küche. Zu den einheimischen Gerichten zählen Teiggerichte wie Zerefet (Babiko), Sirepati, Keşkek (Weizengrütze mit Fleisch), Kavut (ein Gericht aus Röstweizen und Dörrbirnen), Patila (in Fett ausgebackene, flache Küchlein, eine Brotart), Gulik (chichorium intybus), Pilzgerichte, Döğme Suppe, Döğme Reis, Gulik Suppe, Gurizgericht und Gerichte aus getrocknetem Gemüse. Die traditionellen Süßspeisen sind Helwa, Maulbeer Süßspeise, Aşure (Suppenartige Süßspeise aus Weizen, Sultanien, Pingnolen und Zucker), Zuckerrüben Süßspeise, Kürbis Süßspeise und rautenförmige süße Blätterteigpastete mit Heside (dick eingekochter Maulbeermost mit Mehl und Butter).

Wenn Sie dort einkaufen möchten, gibt es in Geschenkboutiquen Geschenkartikel wie “Cicim”, eine Art gewebter Bodenbelag mit für die Gegend typischen Mustern, die von den jungen Mädchen der Region hergestellt werden und “Heybe” – Quersack, der als Tasche benutzt werden kann. Der “Pülümür Honig” der ohne Zusatzstoffe natürlich von dem Nektar der zahllosen Blüten mit schönen Düften der Pülümür Berge von den Bienen hergestellt wird, kann hier zum eigenen Verbrauch oder als Geschenk besorgt werden.

Hier auf den Bergen des Munzurtal Nationalparks wächst in der natürlichen Umgebung von selbst die Knoblauchart “Ovacık Sarmısağı” die nur eine Zehe hat und gegen verschiedene Krankheit wirksam ist. Diese werden in den Geschäften des Ovacık Kreises und im Zentrum des Regierungsbezirkes verkauft.

Der “Şavak Käse”, der in der Türkei sehr berühmt ist und der aus der Milch der Tiere, die auf den Weideländern der hohen Berge von Tunceli mit verschiedenen Pflanzen gefüttert werden gewonnen wird, findet in der Türkei überall Abnehmer.

www.tunceli.bel.tr
www.tunceli.gov.tr