Skip Navigation Links  

[Siirt]


SIIRT      



Siirt befindet sich 186 km östlich von Diyarbakır, es liegt nördlich von Bitlis, nordöstlich von Van, südöstlich von Şırnak, südwestlich von Mardin und westlich vom Umkreist von Batman.

Die Stadt Siirt hat aus historischer Sicht eine sehr alte Vergangenheit. In der Geschichte hat sie den Völkern Samis, Babyloniern, Assyrern, Urartus, Römern, Byzantinern, Abbasyden, Seldschuken und Osmanen, die in ihrer Geschichte eine tiefe Spur hinterlassen haben, als Siedlungsort gedient. Die Stadt wurde im Jahr 1919 eine unabhängige Unterabteilung der Provinz, und im Jahr 1923 wurde sie eine eigenständige Provinz.

Siirt ist wegen ihren Moscheen und Mausoleen, ihren Burgen in den Umgebungsbezirken, ihren Quellen, Hochebenen, Höhlen und ihren ökologischen und mit Klimaanlagen gebauten Cas Evleri (Cas Häuser) eine Stadt, die zu sehen sehr empfehlenswert ist. Die Ulucamii (Moschee) in der Stadt, ist ein Exemplar für die religiöse Architektur und wurde im Jahr 1129 von den Seldschuken erbaut. Eine der schönsten Beispiele für die Holzschnitzerei Minber (Predigtkanzel) wird heute in Ankara im ethnographischen Museum ausgestellt. Die Minarette, die mit türkisfarbenen Majolika Schrifttafeln verziert sind, das Fundament, das 4 Ecken besitzt und nur einen Umgang hat, ist eines der Exemplare von anatolischer Seldschuken Architektur, das Aufmerksamkeit erweckt. Das auf das 13. Jahrhundert datierte Aşakir Çarşı, ist auch einer der religiösen Bauten. Das Mausoleum Veysel Karani, das sich in Siirt im Baykan Bezirk, 8 km südwestlich in der Stadt Veysel Karani befindet, ist eines der wichtigsten Bauten. Im Bezirk Aydınlar (Tillo), das 6 km von Siirt entfernt liegt, befinden sich die Mausoleen: des İbrahim Hakkı Hazretleri, der im Jahr 1704 in Erzurum geboren wurde, und ein großer Religions- und Astronomiegelehrter war und von seinem Hodscha (Lehrer) İsmail Hakkı Fakirullah. Es sind sehenswerte Werke.

In mehreren Bezirken von Siirt gibt es wichtige Burgen, die dem historischen Gewebe eine Vielzahl geben. In der 8 km östlich vom Bezirk Baykan, in der Nähe vom Dorf Adakale befindlichen Derzin Burg, das der Byzanz Zeit angehört, bestehen die Beobachtungstürme heute noch. Die Beykent Burg liegt 6 km südlich vom Bezirk Kurtalan entfernt. Die Garzan Burg befindet sich auch im Bezirk Kurtalan, im Dorf Garzan .

Im Bezirk Kurtalan, zwischen den Dörfern Bozhöyük und Gökdoğan, befindet sich der Erzen Ruinenort, der über einen sehr großen Bereich ausgebreitet ist. Die Bedeutung des Ortes liegt darin, dass er einer der ersten Siedlungsgebiete in Siirt ist.

Die Cas Häuser sind architektonische Bauten, die in Siirt Aufmerksamkeit erwecken. Die ökologischen und mit Klimaanlagen gebauten Häuser zeigen interessante Besonderheiten. Die sich im alten Stadtberiech befindenden Häuser sind Bauten mit 2-3 Stockwerken, die sich nach oben verengen und kleine Fenster und ein flaches Dach besitzen und die mit einem Mörtel, der „Cas“ heißt, beworfen sind. An den Türen und Fenstern der Cas Häuser befinden sich sehr schöne Steinschnitzereien.

Wir fühlen uns verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass die Quellen von Siirt auch besuchenswert sind. Auf der Siirt-Eruh Strecke befindet sich die Quelle Billoris (Saglarca), die am Ufer des Baches Botan liegt und aus einer Hohle entspringt. Das Quellwasser ist 35 °C warm. Weil es Schwefel Wasserstoff beinhaltet, ist es gefährlich zu trinken. Es wird bei Haut und rheumatischen Krankheiten zur Heilung benutzt. Die Lif Quelle in Kışlacık ist eine andere Quelle, die sich im Bezirk befindet.

Im Bezirk Pervari von Siirt befinden sich die Çemikari, Cema und Herekol Hochebenen und die Bacova Hochebenen, die sich im Bezirk Sirvani befinden, sind ein Naturwunder.

Siirt und seine Umgebung erwecken auch Interesse wegen seiner Höhlen. Weil in der Stadt geologische Strukturen und Kalksteinbildung vorhanden sind, entstanden sehr viele Höhlen. In manchen Höhlen sieht man Spuren, dass sie in der Vergangenheit als Wohnungen benutzt wurden. Die natürlichen Höhlen, die wenig Widerstand gegen Wasser leisten und durch das Schmelzen der Kalksteine entstanden sind, befinden sich meistens dicht im Tal. Die bekanntesten Höhlen sind die Botanhöhlen.

Einer der tiefsten und steilsten Kleinflüsse namens Uluçay, ist ein sehr gutes Mittel, um sportliche Aktivitäten zu verwirklichen.
In Siirt ist die haupsächliche Quelle für den Unterhalt die Viehzucht, deswegen ist das wichtigste Gewebe der Rohstoff Wolle und die Angoraziege. Die Decken und Schalgewebe sind berühmt in Siirt. Es wird versucht, in der Stadt auch Wandteppiche Gewebe organisiert zu entwickeln. Die „Jirkan Wandteppiche“ im Dorf Çınarlısu, 12 km von Siirt entfernt, sind Teppiche, die man unbedingt kaufen sollte.

Die Traditionelle Speisesorten sind: die in glühenden Gruben gekochte Fleischspeise Büryan Kebap, Siirt Köfte (Hackfleisch), Bumbar und den Perde Pilav (Reis) sollte man unbedingt in Siirt probieren.

www.siirt.bel.tr
www.siirt.gov.tr